Print Logo

Antragsverfahren

Antragsverfahren

Beantragung und Nutzung von Campus Use Files (CUF)

Voraussetzung: CUF werden an Dozentinnen und Dozenten wissenschaftlicher Einrichtungen zu Lehrzwecken sowie an Studierende zu Übungszwecken herausgegeben.

Antragstellung: CUF können per E-Mail beantragt werden. Bitte senden Sie dafür die folgenden Registrierungsinformationen an: .

  • Name der Institution
  • Name der/des Lehrenden
  • Studiengang
  • Name der Veranstaltung
  • bei Lehrveranstaltungen: Anzahl Studierende
  • bei Seminararbeiten: Thema/Titel der Seminararbeit

Antragsprüfung: Nach Eingang der Registrierungsinformationen wird geprüft, ob die formalen Kriterien eingehalten wurden und ein Lehr- oder Übungszweck vorliegt.

Datenbereitstellung: Anschließend werden die Daten vom FDZ per Download bereitgestellt.

Beantragung und Nutzung von Scientific Use Files (SUF)

Voraussetzung: Voraussetzung für die Nutzung eines SUF sind ein wissenschaftlicher Nutzungszweck sowie die Anstellung der Datennutzerin oder des Datennutzers an einer wissenschaftlichen Einrichtung. Studierende oder Promovierende ohne eine solche Anstellung müssen einen SUF gemeinsam mit einer betreuenden Mitarbeiterin oder einem betreuenden Mitarbeiter einer wissenschaftlichen Einrichtung beantragen.

Antragstellung: Bitte verwenden Sie zur Beantragung von SUF das folgende Formular: Datennutzungsantrag.
Der ausgefüllte Antrag ist anschließend per E-Mail an zu schicken.

Antragsprüfung: Nach Eingang des Antrages am DZHW wird geprüft, ob die formalen Kriterien eingehalten wurden und ein wissenschaftlicher Nutzungszweck vorliegt. Die Daten werden nicht für kommerzielle Nutzungszwecke (etwa Marktforschung) bereitgestellt.

Vertragsabschluss: Nachdem der Antrag erfolgreich geprüft wurde, wird ein Datennutzungsvertrag ausgestellt und postalisch an Sie geschickt. Dieser muss von Ihnen unterschrieben und per Post an das DZHW zurückgeschickt werden.

Datenbereitstellung: Sobald der von Ihnen unterschriebene Datennutzungsvertrag per Post bei uns eingeht, können die Daten auf dem von Ihnen beantragten Zugangsweg bereitgestellt werden.

Die Bearbeitung eines Datennutzungsantrages dauert vom Eingang des Antrages bis zur Datenbereitstellung zirka zwei Wochen.

Nutzung individuell aufbereiteter Daten

Sofern Sie für Ihren Forschungszweck keinen der vorliegenden SUF nutzen können und eine individuelle Aufbereitung von weiteren DZHW-Daten beantragen möchten, wenden Sie sich bitte zunächst an zur weiteren Abstimmung.

Da im Vorfeld der Datenbereitstellung in Rücksprache mit Ihnen ein individuelles Anonymisierungskonzept für die angefragten Daten erstellt werden muss und die Daten anschließend entsprechend aufbereitet werden, nimmt die Bereitstellung individuell aufbereiteter Daten einige Wochen, bei komplexeren Anfragen erfahrungsgemäß auch Monate, in Anspruch. Zudem werden Gebühren erhoben, die sich an dem Datenaufbereitungsaufwand orientieren (vgl. Gebührenordnung). Die Gebühren werden im Vertrag festgehalten.

https://fdz.dzhw.eu/datennutzung/antrag
© Copyright 2019 by DZHW Deutsches Zentrum für Hochschul- und Wissenschaftsforschung GmbH, Lange Laube 12, 30159 Hannover, Tel.: 0511 450670-532, Fax: 0511 450670-960, E-Mail: